STRANDBARS IN BESONDEREM AMBIENTE

Posted in Leckeres

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um Tipps im Sinne von Gastronomie handelt. Je nach Betreiber und Jahreszeit können die Preise zum Beispiel schwanken. Die hier aufgeführten Bars bzw. Verkaufsstellen zeichnen sich vielmehr durch ihre Lage und die umgebende Natur aus.

 

Die "Bar SCIABATTICA, Margidore Beach, Lacone" ist keine aufgesetzte Touristen-Bar, sondern ein Original. Am Ende der Lacona Straße Richtung Porto Azzurro geht eine Stichstraße zum großen Kießstrand. Am rechten Ende, beim kleinen Bootshafen, liegt diese Bar. Sitzt man hier, so hat man immer etwas zu beobachten: Boote die ins Wasser gelassen werden, Taucher, die kommen und gehen und Urlauber beim Richten ihres Bootes. Die Bar hat eine der kleinsten Küchen der Insel bietet jedoch auch einen Mittags- und Abendtisch, immer mit frischen ausgewählten Produkten. Mehr dazu in den Gastro-Tipps.

 

BarFrugoso

Die "Bar SPIAGGIA FRUGOSO, Cavo" ist eine der Bars mit besonders schönem Ausblick. Man sitzt hier etwas oberhalb des Strandes und hat ein herrliches Panorama über die Bucht, die "Isola dei Topi" (Insel der Mäuse) und bei guter Sicht über weite Strecken des Festlands. Es gibt hier Drinks, Eis und kleine Snacks zu inselüblichen Preisen. Man findet die Bar, wenn man am großen Strand von Cavo bis zum Ende entlangfährt und dann weiter gerdeaus bis man an den Parkplatz oberhalb des "Spiaggia Frugoso" kommt.

 

BarFornacelle

Die "Bar LE FORNACELLE" liegt direkt am Strand "Fornacelle", von dem aus man eine tollen Ausblick zum Festland und zu den kleinen Inseln des Toskanischen Archipels hat. Direkt daneben und unmittelbar am Strand liegt auch der Parkplatz, den man über eine schmale, etwas steile Straße erreicht, wenn man kurz vor Cavo dem Abzweig an der Werbetafel "Le Fornacelle" folgt. In dem Gebäude gibt es auch noch ein paar Ferienwohnungen und ein Restaurant. Dort werden sämtliche Speisen frisch zubereitet, z.B. das Gemüse, welches die Betreiber auch selbst anbauen. Hier findet man auch zahlreiche Spezialitäten der Insel.

 

Die Bar "BEST BEACH - Cala Seregola" liegt am gleichnahmigen Strand zwischen "Rio Marina" und "Cavo". Der Strand wird auf dieser Seite auch schon unter den "Geheimtipps für Strände" erwähnt, da man hier zum einen auch im August noch genügend Platz findet und zum anderen die rote Erde der Region und die stillgelegten Minenanlagen am Rande des Strandes dem Ort ein besonderes Flair geben. Hier spürt man noch die alte industrielle Geschichte Elbas hautnah. Gleichzeitig ist es bei passendem Wetter jedoch auch ein schöner Badestrand. In der Bar hat man bei guter Sicht einen Ausblick über das Festland des Monte Argentario und die Insel Gigio. Man kann in der Bar nicht nur einen Capuccino trinken oder ein Eis essen, sondern es wird auch Mittagstisch und Abendessen angeboten.

 

 

"EL SOMBRERO, Schioparello" liegt am Strand von Schiopparello, gegenüber dem Hafen von "Portoferraio". Der Strand wird auf dieser Seite auch schon unter den "Geheimtipps für Strände" erwähnt, da man hier auch zur Hauptsaison noch gut Platz findet und umsonst parken kann. El Sombrero bietet neben dem Strandservice mit Schirm-, Liegestuhl- und Tretbootverleih auch noch ein kleines Sortiment an Snacks, Eis und Getränken an. Der Schattenplatz mit Tischgarnituren auf der Wiese hinter dem Strand ist der ideale Platz, um den Panoramablick auf Portoferraio zu genießen. 

 

Am Strand von "NORSI" liegen zwei Strandbars direkt nebeneinander. Beide Bars bieten einen schönen Blick aufs Meer und auf die Insel "Montecristo". Das Angebot ist umfassend und die Preise sind, je nach Angebot, mittel bis hoch im Inseldurchschnitt. Da es in Norsi kaum Parkplätze gibt, findet man hier auch im Hochsommer genug Platz am Wasser. Parken kann man am ehesten auf dem Ausichtsparkplatz an der Hauptstraße, Richtung Meer blickend rechts vom Strand, von dem aus man dann ungefähr 800 Meter hinunter zum Strand gehen muss.

 

"SANT ANDREA" ist für viele Elbareisende aufgrund seines speziellen Flairs immer ein beliebtes Ziel. Im Sommer ist es dort, wie an vielen anderen Orten, ziemlich voll. Auf den angrenzenden Felsküsten, die das besondere des Ortes ausmachen, findet man jedoch immer einen guten Platz zum Liegen. Direkt an dem kleinen Strand befinden sich zwei Bars ("Le Sirene" und "il Gabbiano") - eine davon mit Restaurant - in denen man das Flair genießen kann. Die Preis sind dort je nach Jahreszeit und Angebot mittel bis hoch.

 

Etwas oberhalb der Tauchschule des "CAPO D'ENFOLA" und am Strandeingang des Campingplatzes befindet sich diese Bar/dieses Restaurant. Das besondere ist hier der wirklich einmalige Ausblick über die Berge des "Monte Capanne". Besonders in den späten Nachmittagsstunden herrscht hier eine tolle Atmosphäre. Die Preis sind je nach Angebot inselüblich und man kann es sich auch in schönen Korbstühlen bequem machen.

 

"SUNBEACH, Lacona" ist einer der Hauptstrände der Insel und neben "Marina di Campo" der größte Sandstrand auf der Insel. Sowohl auf der rechten Seite des Strandes als auch auf der linken gibt es Restaurants und Bars. Die abgebildete Bar "Sunbeach" befindet sich genau in der Mitte des Strandes und die Tische sind direkt auf dem Sand platziert. Von hier aus hat man einen schönen Blick über den ganzen "Golfo di Lacona". Die Preise sind hier mittel bis hoch.

 

"CHIESSI" ist ein kleiner Ort an der Westküste Elbas mit natürlichem Flair. Hier kann man nicht nur die Ruhe auf den flachen Felsen genießen, sich an dem tollen Panorama erfreuen oder schnorcheln gehen. Es gibt direkt über den Felsen an der Promenade auch eine der kleinsten Bars der Insel. An nur 3-4 Tischen kann man Eis, Getränke oder kleine Snacks genießen.

 

"LA GUARDIOLA, Procchio" heißt die rechte Seite der Bucht von Procchio, sowie der kleine Strand, der dort an die Felsen rechts der Bar angrenzt. Am rechten Ende des Strandes von Procchio und über einen aus Holzplanken gefertigten Weg, erreicht man die Bar "La Guardiola". Es handelt sich dabei im Grunde um eine kleine Vereinsgaststätte der ansässigen Segelschule und des Ruderclubs. Man sitzt hier schön und mit Blick über den Golf von Procchio. Es wird auch ein Mittagstisch mit lokalen Gerichten angeboten, ebenso Abendessen. Im August sollte man in jedem Fall vorab reservieren.

 

Die "BAR BARABARCA" ist direkt ins Grün im Hintergrund des Strandes von Barabarca unterhalb von "Capoliveri" eingebunden. Hier findet man das normale Standardangebot einer Bar. Darüber hinaus kann man gegen einen gringen Betrag die Dusche links von der Bar benutzen, was bei den außergewöhnlichen Schwimm- und Schnorchelmöglichkeiten, welche die Bucht bietet, ein guter Service ist. Von der Bar aus hat man ein schönen Ausblick auf das offene Meer, über den "Golf von Stella" und den "Monte Capanne".

 

BarGrigolo

Die "BAR GRIGOLO" ist ist nicht ganz einfach zu finden und deshalb ein echter Geheimtipp! Hinter der alten Markthalle, im Centro Storico von Portoferraio, findet man, wenn man die hinterste Straße nur wenige Meter entlangläuft, einen schmalen Durchgang zwischen den Häusern mit der Überschrift "Spiaggia Grigolo". Dieser führt überraschenderweise direkt an den kleinen Grigolo Strand und an die Bar. Die Bar liegt direkt am Meer, im Hinterhof des Gymnasiums von Portoferraio. Die Atmosphäre ist hier einmalig! Fähren kommen und gehen, Boote fahren vorbei und der Ausblick Richtung Volterraio lädt ein, hier einen Cappuccino zu trinken.

 

Der "COLLE DI PALOMBAIA" ist einer der schönsten und zugleich ruhigsten Kies- und Sandstrände auf Elba, vermutlich, da die Mühe der ungefähr 170 Stufen zum Strand viele Leute abschreckt. 2011 wurde durch ein Hochwasser die kleine Strandbar zerstört und dann als Holzhütte wieder aufgebaut. Es ist keine echte Bar, jedoch bekommt man neben Liegestühlen und Sonnenschirmen auch verschiedene Getränke und kleine Snacks.