ELBAS WEINSORTEN

Posted in Leckeres

Weinanbau auf Elba gibt es schon seit sehr langer Zeit. Während dieser Zeit hat sich auch die Landschaft der Insel aufgrund der wechselnden landwirtschaftlichen Nutzung und aufgrund verschiedener baulicher Maßnahmen, immer wieder stark verändert. So kann man die Landschaft der 40er und 50er Jahre kaum mehr mit der heutigen vergleichen. Wo heute wilde Macchia Vegetation ist oder Kastanienwälder sind, waren damals noch Weinberge - manchmal jedoch auch umgekehrt, da der Wein auf der Insel heute wieder eine etwas größere Rolle spielt und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Heute befinden sich die Weinanbaugebiete jedoch eher in den flacheren Gebieten, da hier die Bewirtschaftung einfacher ist.

Das Wiederaufleben des Weinbaus ist den wenigen organisierten und auf Qualität bedachten Betrieben zu verdanken, welche sich auch in einer Genossenschaft zusammengeschlossen haben. Fast drei Viertel der elbanischen DOC-Weine werden von diesen genossenschaftlich organisierten Unternehmen produziert. Mit der Einführung der „Route Elba“ - der Weinstrassen, wurde vor ein paar Jahren ein erster wichtiger Schritt gemacht, um den Weinbau weiter aufzuwerten. Diese Weinstraßen sind an die „toskanischen Weinstrassen - Etruskerküsten", angeschlossen, zu der bereits zahlreiche elbanischen Winzer gehören.

Die wichtigsten elbanischen Weinsorten sind:

Elba Bianco DOC, Elba Ansonica, Elba Rosso DOC, Elba Rosso Riserva, Elba Aleatico DOCG, Elba Moscato

 

Elba Bianco DOC

Mindestens 50% aus der weißen Traube „Trebbiano Toscano“ und höchstens 50% „Ansonica“ und „Vermentino“. Andere Sorten weißer Trauben dürfen maximal 20% des Gesamtvolumens einnehmen. Der Wein ist gelb bis hellgelb und hat einen intensiven Geruch. Mindestalkoholgehalt beträgt 11°

„Elba Bianco DOC“ pMindestensasst gut zu Vorspeisen, Nudelgerichte mit Fisch oder Fischgerichten im Allgemeinen. Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°

 

Elba Ansonica

Mindestens 85% aus weißen „Ansonica“ Trauben , der noch weitere weiße Trauben zugefügt werden, jedoch maximal zu 15% Volumenanteil. Die Farbe ist ebenfalls gelb oder hellgelb in machen Fällen auch golden. Intensiver, charakteristischer Geruch – das Aroma reicht von trocken bis lieblich. Mindestalkoholgehalt: 11.5°

„Elba Ansonica“ passt in der trockenen Variante gut zu Meeresfrüchten wie Scampi, Garnelen oder anderen Krustentieren. Empfohlene Trinktemperatur: 10-12°

 

Elba Rosso DOC

Mindestens 60% aus der Traube „Sangiovese“, höchstens 40% aus anderen roten Trauben, darüber hinaus noch höchsten 10% andere weiße Trauben. Der Wein hat eine dunkelrote Farbe und einen leicht fruchtigen Geruch, bzw. einen vollen und trockenen Geschmack. Mindestalkoholgehalt: 11.5°

„Elba Rosso DOC“ passt gut zu Fischsuppen, Nudelgerichte mit roten Saucen und Fleischgerichten.

 

Elba Rosso Riserva

Gleichen Trauben wie der „Elba Rosso“, wird aber mindestens 24 Monate gelagert und davon wiederum mindestens 12 Monate in einem Holzfass, bzw. 6 Monate in der Flasche. Intensive Farbe, und Geruchsnote nach roten Früchten und verschiedenen Gewürzen. Trockener, voller harmonischer Geschmack. Mindestalkoholgehalt: 12.5°

„Elba Rosso Riserva“ passt zu Fleichgerichten mit rotem Fleisch, Wild oder auch reifem Käse.

 

Elba Rosato

Gleiche Traubenarten wie „Elba Rosso“. Etwas weniger intensive Farbe und etwas weniger frischer Geruch, trocken im Geschmack. Mindestalkoholgehalt: 11°

„Elba Rosato“ passt zu Fischvorspeisen, Gemüsegerichten und Eierspeißen.

 

Elba Moscato

100% „Moscato Trauben“, die sehr sorgfältig ausgewählt und an der Luft getrocknet werden müssen. Beim „Moscato“ handelt es sich um einen Dessertwein. Die Farbe reicht von gelb bis bernsteinfarben, der Geruch entspricht der Moscato Traube, der Geschmack ist lieblich, süß, weich und samtig. Mindestalkoholgehalt: 16°

„Elba Moscato“ passt gut zu Kuchen, Keksen und anderen Backwaren. Empfohlene Trinktemperatur: 12-14°

 

Elba Aleatico DOCG

100% aus „Aleatico Trauben“, die sehr sorgfältig ausgewählt und an der Luft getrocknet werden müssen. Beim „Aleatico“ handelt es sich ebenfalls um einen Dessertwein. Die Farbe ist dunkel Rubinrot, der Geschmack lieblich, süß, gehaltvoll. Mindestalkoholgehalt: 16°

„Elba Aleatico DOCG“ passt sehr gut zu der elbanischen Spezialität, der "Schiaccia Briaca", einem trockenen Kuchen mit Nüssen und Sultaninen, in dessen Teig selbst auch Aleatico gemischt wird. Ebenso passt Aleatico gut zu Kuchen und anderen Desserts auf Creme-Basis oder mit Waldfrüchten.

 
Klick zurück zu "LECKERES"